Wirtschaft umwirbt die Studienabbrecher

Mehr als jeder vierte Bachelor-Student bricht sein Studium vorzeitig ab. Da Fachkräfte fehlen, werben immer mehr Unternehmen um diese Gruppe.

Die Wirtschaft interessiert sich inzwischen verstärkt um Studienabbrecher. „Die Firmen freuen sich auf diese Bewerber. Die Neuorientierung ist kein Scheitern, sondern eine Chance“, betont Hans Michaelsen, Geschäftsführer für Aus- und Weiterbildung der Industrie- und Handelskammer (IHK) Essen.

zum Artikel »

Studienabbrecher für die duale Berufsausbildung gewinnen

Die Integration von Studienaussteigern in die duale Berufsausbildung eröffnet sowohl für das System der beruflichen Bildung selbst als auch für die Betriebe und die betroffenen jungen Erwachsenen vielfältige neue Möglichkeiten. Wie diese von Berufsbildungsfachleuten eingeschätzt werden, zeigt der nun veröffentlichte BIBB-Expertenmonitor 2014.

zum Artikel »

Neues Angebot für Studienabbrecher

Der Abbruch eines Studiums muss keinen persönlichen Weltuntergang bedeuten – im Gegenteil kann er sogar neue Berufsperspektiven und Karrierechancen in der Region eröffnen. Zum Beispiel in Form eines Neustarts mit einer beruflichen Ausbildung. Der Weg dorthin soll Studierenden an der Universität Passau, die einen Abbruch ihres Studiums erwägen, nun mit einem neuen Angebot leichter gemacht werden 

zum Artikel »