Kummerkasten für Ingenieurstudenten

ZEIT ONLINE

Jeder zweite angehende Ingenieur bricht sein Studium ab. Das ärgert Wirtschaft und Studenten. Allmählich beginnen Hochschulen, etwas dagegen zu unternehmen.

 

Die Entwicklung müsse sofort gestoppt werden. „Die Studienabbrecher-Zahlen sind völlig inakzeptabel“, sagt Thomas Sattelberger. Er ist Vorsitzender der Bildungsinitiative „MINT – Zukunft schaffen“. MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.

 

zum Artikel »